home

foto-grafik

art gallery

foto-grafik

art work

aktuelle ausstellung

impressum

CYANOTYPIEN- BLAUDRUCKE VON ALFONS GLOCKER

 

vernissage

am donnerstag,11.04 2013 um 19.00 uhr

 

weitere termine

am freitag, 12.04. 19.00 - 21.00 uhr

am samstag, 13.04. 17.00 - 20.00 uhr

 

und bis 08.05.2013

jeden mittwoch  18.00 - 21.00 uhr

 

foto-grafik-art gallery

schwäbisch gmünd

marktplatz 30

eingang mühlbergle/nikolausgasse

 

1842 entdeckte der Naturwissenschaftler und Astronom Sir John Herschel ein Verfahren zur Herstellung von stabilen Bildern. Er fand eine chemische  Eisenlösung, bei der das Eisen unter UV-Licht blaue Kristalle bildet. Die nicht zu Kristallen umgewandelte Lösung kann mit Wasser einfach ausgewaschen werden. Er nannte seine Methode Blaudruck oder Cyanotypie. Anders als bei modernen Silbergelatine-Prints entsteht das Bild dabei direkt im Papier und nicht nur in einer Schicht an der Oberfläche.

Die Ausstellung zeigt über 30 Cyanotypien  im Format 30x40 cm. Das lichtempfindliche Material wurde von Alfons Glocker nach alter Rezeptur selbst beschichtet und mit einer UV-Lampe bis zu zwei Stunden belichtet. Mit diesem Edeldruckverfahren sind einmalige Blaudrucke entstanden, die die Motive in faszinierenden Blauabstufungen erschienen lassen.

 

 

 

Alfons Glocker

1938 Geboren in München

Fotografenmeister

 

1974 bis 1994

Leiter des Fotoateliers der

Firma Carl Zeiss Oberkochen

 

1980 bis 1987

Kursleiter für kreative Fotografie

an der VHS Aalen

 

Mitglied im Kunstverein Aalen und

im KunstvereinSchwäbisch Gmünd

 

Veröffenlichungen in verschiedenen

Fotozeitschriften

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

VIELFALTSTATTEINFALT

 

Ausstellung von Wolfgang und Marc-Eric Feuchter

in  der foto-grafic-art gallery im Mühlbergle.

 

Erstmals stellt W. Feuchter seine unterschiedlichsten Werke in Schwäbisch Gmünd aus.  Ein großer Teil der Exponate besteht aus sogenannten „Recyclaten“, bei denen gebrauchte Materialien, Farbreste, objet trouve´s etc.Verwendung finden. Auch  experimentelle Fotogafie, Skulpturen, Malerei, Schweißfiguren und  Leuchtobjekte aus Kirschholz sind zu sehen.

Sein Sohn, Marc Eric, ist wieder mit vier Exponaten beteiligt. Seine Werke sind in der Kunst-AG an der Martinusschule entstanden.

 

Begleitend werden die sogenannten Provothesen zu sehen sein, die schlaglichtartig zu gesellschaftlichen Verirrungen Stellung nehmen. Sie sollen gesellschaftliche Themen karikieren und Nachdenken provozieren.

Man kann auf die Vielfalt gespannt sein, die uns die Feuchter´s präsentieren werden.

 

Eröffnung am Donnerstag,

den 12. September um 19.00 Uhr

Einführung durch Andrea Horn-Straub

 

Weitere Termine:

Freitag 13.9.2013 19.00 – 21.00 Uhr

Samstag 14.9.2013 17.00 – 20.00 Uhr

 

und bis 30.10.2013 immer Mittwochs von 18.00 – 21.00 Uhr

 

Die Finissage findet am Samstag, den 2.11.2013 ab 18.00 Uhr statt.

 

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

Der Comic von Dominik Heilig ist ein dokumentarischer und poetischer Reisebericht. Anfang 2012 reiste er relativ spontan mit der Moskauer Fotografin Aida Vardanian und Stift und Skizzenbuch im Gepäck nach Tamil Nadu in Süd-Ost Indien.

 

Dort lernte er die Hilfsorganisation BLESS kennen und ihre Aktivitäten vor Ort. Neue Industrien, Bürokratie und Naturkatastophen belasten das Land. Sie sind die Windmühlen, mit denen sich Anthony Samy, ein gebürtiger Tamile und Gründer von BLESS herumschlägt.

 

Ausschnitte aus “GOD BLESS INDIA” erschienen 2012 bereits im Comicmagazin “Moga Mobo” und im

St. Petersburger “Livebubbles Magazin”.

Darüberhinaus

wurden die Zeichnungen 2012 auf dem St. Petersburg Comic-Festival “Boomfest” und der Berliner “Comic-Invasion” ausgestellt.

 

VERNISSAGE

S0. 15.12.2013

Ab 17:00

AUSSTELLUNG

15.12.2013 - 12.01.2014